Dienstag, 26. Dezember 2017

Schicksalbringer - Ich bin deine Bestimmung



Autor: Stefanie Hasse
Titel: Schicksalsbringer­­ – Ich bin deine Bestimmung
Gattung: Fantasy/Jugendroman
Band: 1
Erscheinungsjahr: 2017
Verlag: Loewe
Seitenanzahl: 411
Preis: 16,95
ISBN: 978-3-7855-8569-6
Ausgabe: Hardcover
Zufinden bei: amazon  Thalia
Handlung des Buches (Klappentext):
Kiera war noch ein kleines Mädchen, als ihr ein unheimlicher Mann auf dem Jahrmarkt eine geheimnisvolle Münze zusteckt. Jahre später findet sie die Münze beim Aufräumen wieder und verletzt sich daran. Von da an steht Kieras Leben Kopf: An der Schule tauchen die mysteriösen Zwillingsbrüder Phoenix und Hayden auf. Und Phoenix unfreundlich, überheblich, aber wahnsinnig attraktiv – behauptet, Kiera könne mit der Münze das Schicksal beeinflussen. Daher dürfe er nun einen ganzen Mondmonat lang nicht mehr von ihrer Seite weichen…
Covergestaltung:
Das Cover ist in hellem Lila und einem hellen Beige im Farbverlauf gehalten. Der untere Rand ist in dunklem Lila gehalten, dann wird es am linken Rand immer heller. An der rechten Seite ist ein helles Beige zu sehen, auf dem Fortunas Schicksalsrad in einem Beigegrau Ton zu sehen. Schicksalsbringer ist in der gleichen Farbe wie das Schicksalsrad abgebildet, und mit Goldpunkten überzogen, Ich bin deine Bestimmung ist in weiß abgedruckt und der Name der Autorin ist in einem dunklen Lila dargestellt. Am linken Rand sieht man ein junges Mädchen mit braunen Haaren und  blaugrauen Augen.
Fazit (Eigene Meinung):
Der Schreibstil von Stefanie Hasse macht es einem leicht ins Buch zukommen, wenn man " Schicksalsbringer- Fortunas Vermächtnis" gelesen hat, da man dann schon mit den Charakteren etwas vertraut ist und sich nicht mehr mit ihnen so zusagen "Anfreunden" muss, was mir an ihrem Schreistil auch noch gefällt, ist das er flüssig und leicht verständlich ist.
Was bei manchen Autoren nicht so sehr der fall ist oder es fällt mich einfach schwer mich auf die jenigen ein zulassen.
Da die Charaktere sehr gut wie ich finde im Buchbeschrieben sind, konnte man es sich sehr gut vorstellen.
Da die Ortschaften wie ich finde sehr klar abgegrenzt sind, war es auch hier leicht die Ortswechsel mit zu verfolgen, was mir in anderen Büchern schwerer fällt.
Was soll ich zu den beiden Hauptcharakteren sagen, ich fand Kiera und Phoenix von anfang an sehr sympatisch und würde mich mit ihnen bestimmt sehr gut verstehen, andere Charaktere aus dem Buch machen mir eher Angst und ich mag sie irgendwie überhaupt nicht.
Man spürt durch den Schreibstil der Autorin, wie sie die Charaktere immer mehr durch die Geschichte reifen lässt und wie sich die Charaktere immer weiter Entwickeln, was mir richtig gut bei solchen Büchern gefällt, denn man macht auch selbst einen Teil dieser Entwicklung mit.
Was ich etwas schade fande das, dass Buch ein offenes Ende hat, aber ich freue mich schon sehr auf den zweiten Band, der im Frühjahr 2018 erscheinen wird. Da mich das Buch aber so gefesselt hat zählt es für mich zu meinen Lieblingsstorys und definitiv zu einem meiner Jahres Highlights.


Eure Ramona

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen