Dienstag, 26. Dezember 2017

Nachtbeben



Autor: Jenna Strack
Titel: Nachtbeben
Gattung: Jugendroman
Erscheinungsjahr: 12.Juli:2016
Seitenanzahl: 476
Preis: 16,70
ISBN: 978-1533-4505-62
Ausgabe: Taschenbuch
Zu finden bei: Amazon  Jenna Strack



Klappentext:
So würde es also zu Ende gehen. Und doch hatte ich mir keinen besseren Ort zum Sterben vorstellen können, als dieser berauschende Platz.
Emma steckt mitten im turbulenten englischen Studentenleben, als sich ihr vermeintlicher Freund eines Nachts an ihr vergreift. Plötzlich ist alles anders. Nach außen hin gibt sie sich beherrscht, doch in ihrem Inneren wüten die Folgen dieser traumatischen Erfahrung. Albträume, Flashbacks und panische Angst machen ihren Alltag in der Uni zur Qual und drohen, ihr Studium zu gefährden. Als dann auch noch ein neuer Student namens Kieran auftaucht, scheint das Chaos in Emmas Kopf perfekt. Sie kann nicht mehr aufhören, an ihn zu denken. Dabei ahnt sie nicht, in welcher Gefahr sie schwebt…. 

Covergestaltung:
Das Cover ist in einem dunklen Lila gehalten, in der Mitte wird es etwas heller. Darauf ist ein Baum mit vielen Lichtern darauf, die in Rosa leuchten.
Der Titel ist in Großbuchstaben geschrieben und mit einer dünnen Schrift, genau sowie der Name der Autorin, ich finde das Cover passt zum Buchinhalt, es ist sehr ansprechend gestaltet.

Fazit:
Nach anfänglichen Schwierigkeiten mit dem Schreibstil,das sich allerdings nach ein paar Seiten gelöst hat, da es mein erstes Buch der Autorin war, habe ich sehr gut reingefunden, so das ich zum Schluss nicht wollte das das Buch endet.
Es war für mich am Anfang schwer die einzelnen Charaktere auseinander zu halten, was nach ein paar Seiten sich dann langsam gelöst hat und man fängt an sich in die Charaktere bildlich vorzustellen, man spürt die Gefühle der einzelnen Charaktere und ich habe richtig mit Emma mit gefiebert, was als nächstes passiert. 
Während des Lesens hatte ich die einzelnen Orte sehr bildlich vor mir, was mir sehr gut gefallen hat, denn ich bin praktisch an der Seite von Emma durch die einzelnen Orte des Buches gegangen, man konnte sich die Geräusche sich wirklich vorstellen können, die die einzelnen Charaktere im Buch wahrnehmen, was mich sehr fasziniert hat.
Man spürte je weiter man in die Geschichte gekommen war, wie sich die Spannung aufgebaut hat und so konnte ich nicht mehr aufhören zu lesen, durch den Schreibstil der Autorin, baute sich die Spannung immer weiter auf, was mit sehr gut gefallen hat.
Ich freue mich schon sehr auf die Fortsetzung die im neuen Jahr erscheinen wird, hier zu gibt es dann auch eine ausführliche Rezension.


Eure Ramona

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen