Samstag, 25. Februar 2017

Paris, du & ich - Adriana Popescu

Paris, du & ich - Adriana Popescu

Autorin: Adriana Popescu

Titel: Paris, du & ich

Verlag: cbj Verlag

Sprache: Deutsch

ISBN-10: 3570172325

ISBN-13: 978-3570172322

Größe: 14,2cm x 3,2cm x 21,6cm 

Erschienen: 25.06.2016

Genre: Roman

Seitenzahl: 352 Seiten






Danksagung  

Ich danke der Randhom House GmbH und insbesondere dem cbj Verlag, dass ich das Buch zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt bekommen habe. Es war mir eine Freude das Buch zu lesen und ich freue mich auch zukünftig auf eine gute Zusammenarbeit.

Klappentext

Romantik pur hatte sie geplant – eine Woche Paris bei ihrem chéri Alain. Doch angekommen in der Stadt der Liebe, muss die sechzehnjährige Emma feststellen, dass Alains »Emma« inzwischen »Chloé« heißt und sie selbst nun dumm dasteht: ohne Bleibe, ohne Kohle, aber mit gnadenlos gebrochenem Herzen. Ähnlich down ist Vincent, dem kurz vor der romantischen Parisreise die Freundin abhandengekommen ist, und den Emma zufällig in einem Bistro trifft. Zwei Cafés au lait später schließen die beiden Verlassenen einen Pakt: Sich NIE wieder so heftig zu verlieben. Und nehmen sich vor, trotz allem diese alberne Stadt der Verliebten unsicher zu machen, allerdings auf ihre Art. Paris für Entliebte – mit Chillen auf Parkbänken, Karussellfahren auf alten Jahrmärkten, stöbern in schrägen Kostümläden. Doch ob das klappt: sich in der Stadt der Liebe NICHT zu verlieben? 

Gestaltung

Auf dem Cover ist eine rothaarige, hübsche, junge Frau abgebildet, die zwischen Blumentöpfen auf einer Bank sitzt. Unter ihren Füßen sieht man das Kopfsteinpflaster und eine ältere Stadt. Der Titel des Buchs ist in weißer Schrift darüber gesetzt. Um den Titel herum zieht sich noch ein schöner weißer Rahmen. 

Alles in Allem gefällt mir das Cover total gut. Es passt zum Inhalt, ist aber nicht so kischeebehaftet, da man beispielsweise nicht den Eiffelturm oder Sacré Coeur im Hintergrund sieht.

Protagonisten

Emma Teichner

Emma Teichner ist die Hauptprotagonistin des Buches. Sie ist ein junges aufgewecktes und frisch verliebtes Mädchen. Nachdem ihr Herz gebrochen wird steht sie hilflos in Paris und weiß nicht, wie es weitergehen soll. Sie ist eine leidenschaftliche Leserin und Fan der klassischen Literatur.

Vincent Elfer

Vincent Elfer hat für seine Exfreundin Saskia eine Reise nach Paris gebucht. Nach der Trennung ist er nun völlig enttäuscht und mit gebrochenem Herzen alleine in Paris unterwegs. Er wirkt auf den ersten Blick wie ein schräger, bunter Vogel, offenbahrt sich jedoch als verständnisvoller, netter junger Mann.

Jean-Luc Descartes

Jean-Luc ist der Inhaber der Wohnung, die Vincent gemietet hat. Er versteht sich super mit Vincent und auch mit Emma, nachdem er sie später kennenlernt. Er ist ein alter Mann, der vor kurzem seine große Liebe verloren hat. Somit ist auch sein Herz gebrochen.

Fazit

Ich habe das Buch innerhalb von 3 Tagen gelesen. Es hat mich von Anfang an gepackt. Ich bin selber ein großer Frankreich-Fan und liebe Paris auch so sehr. Gerade deshalb konnte ich so wahnsinnig gut in diesem Buch versinken. Der Charme dieser Stadt wird im Buch so wunderbar dargestellt, dass man selbst das Gefühl hatte vor Sacré Coeur oder auf dem Place de Tertre zwischen den ganzen wunderbaren Künstlern zu stehen. 

Die Geschichte um Emma und Vincent ist so schön. Sie kommen beide mit gebrochenen Herzen nach Paris und versuchen sich gegenseitig die Zeit möglichst angenehm zu machen. 

Das Buch wird aus Emmas Sicht erzählt und es macht unheimlich Spaß es zu lesen. Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und sehr angenehm zu lesen. Für mich ist das Buch eine frische Lektüre für zwischendurch und absolut empfehlenswert.

*~*~Patricia~*~* 

 

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen