Sonntag, 12. Februar 2017

Harry Potter und der Stein der Weisen



Autor: Joanne K. Rowling
Titel: Harry Potter und der Stein der weisen
Gattung: Roman
Erscheinungsjahr: Ersterscheinung 1997
Verlag: Carlsen
Seitenanzahl: 335
Kapitel: 16
Preis: 7,90
Ausgabe: Taschenbuch








Klappentext: Eigentlich hatte Harry Potter geglaubt er sei ein ganz normaler Junge. Zumindest bis zu seinem elften Geburtstag. Da erfährt er, dass er sich an der Schule für Hexerei und Zauberei  einfinden sol. Und warum? Weil Harry ein Zauberer ist. Und so wird für Harry das erste Jahr in der Schule das spannendste, aufregendste und lustigste in seinem Leben. Er stürzt von einem Abenteuer in die nächste ungeheuerliche Geschichte, muss gegen Bestien, Mitschüler und Fabelwesen kämpfen. Da ist es gut, dass er schon Freunde gefunden hat, die ihm  im Kampf gegen die dunklen Mächte zur Seite stehen. 

Protagonisten:
Hauptcharaktere:
Harry Potter: Harry Potter hat ist ein kleiner Junge. Als seine Eltern durch einen dunklen Magier getötet werden, wird er von anderen Zauberern zu seiner Tante, die ein Muggel (Nichtmagier) ist, und zu seinem Onkel gebracht, der ebenfalls ein Muggle ist. Dort lebt er bis er einen Brief für eine besondere Schule bekommt.

Ron Weasly: Ron lernt Harry während der Zugfahrt zur Schule kennen. Sie werden beste Freunde und bestehen das erste Schuljahr zusammen.

Hermine Granger: Sie lernt Harry ebenfalls auf der Zug Fahrt nach Hogwarts kennen, sie ist eine Muggelgeborene, kann aber dennoch Zaubern.

Weitere Charaktere:
Tante Petunia, Onkel Vernon, Cousin Dudley, Professor Professor Snape, Professor Dumbledore (Schulleiter), Professor Mc Gonagall, Hagrid der Wildhüter, Professor Quirrell

Handlung des Buches:
Harrys Eltern wurden von einem dunklen Magier umgebracht. Harry überlebte den Angriff und hatte eine Narbe die wie ein Blitz aussieht davon getragen. Er kommt zu seiner Tante Petunia und seinem Onkel Vernon in einen kleinen Ort nach England. Dudley ist sein Cousin und ärgert Harry immer wenn ihm gerade danach ist und das ist ziemlich oft so. Er stellt es jedoch so hin, als hätte Harry angefangen und dieser bekommt immer den Ärger. Meist insofern, dass er in seinem Zimmer (den Wandschrank unter der Treppe) den Rest Tages verbringen muss. Kurz vor seinem elften Geburtstag fing es an, dass Briefe für ihn kamen, die jedoch sein Onkel und seine Tante versuchten abzufangen.  Sie fuhren mit den beiden Jungs raus aufs Land. Um Mitternacht pochte es an der Tür und eine sehr große gestallt kam herein und weckte alle. Es war Hagrid der Wildhüter, er gab Harry einen Brief und gratulierte ihm zum Geburtstag, am nächsten Tag, gingen die beiden in die Winkelgasse um die Sachen für die Schule zu kaufen. Seine Eltern hatten Geld für ihn bei der Bank Gringotts hinterlegt und Hagrid nahm ein geheimnisvolles kleines Päckchen mit. Sie besorgten die benötigten Sachen und Harry bekam eine Eule geschenkt. Der Tag kam näher und seine Verwandten brachten ihn zum Bahnhof, dort fuhr er vom Gleis 93/4  ab. Auf der Zugfahrt lernte er Ron Weasley kennen und Hermine Granger. In Hogwarts angekommen, wurden sie durch den sprechenden Hut einem der 4 Häuser zugewiesen, in denen sie ihre gesamte Schullaufbahn verbringen sollten. Alle drei kamen nach Gryffindor, es gibt noch weitere Häuser wie Slytherin, Huffelpuff und Ravenclaw.  Sie lernten ganz verschiedene Sachen, wie Dinge zum Schweben bringen, Zaubertränke herstellen und das fliegen auf einem Besen. Ein Mitschüler von Harry Draco Malfoy klaute Neville (einem Freund aus Gryffindor) etwas was er von seiner Oma bekommen hat. Draco wollte es verstecken und Harry ist ihm hinter hergeflogen obwohl Erstklässler das nicht dürfen, Professor Mc Gonagall sieht es und Harry denkt er bekommt Ärger, was jedoch nicht der Fall ist, sondern er wird in die Quidditchmanschafft auf genommen. Von McGonagall bekommt Harry einen neuen Besen einen Nimbus2000 geschenkt. In der Halloween Nacht kommt ein Troll aufs Schulgelände. Harry, Ron und Hermine denken, dass es Professor Snape war, der ihn aufs Gelände gelassen  hat um das Päckchen zu suchen, welches Hagrid bei Gringotts mitgenommen hat. Harry bestreitet sein erstes Quidditchspiel. Wenn ihr wissen wollt wie das Buch weiter geht lest lest.

Covergestaltung:
Auf dem Cover sieht man im Vordergrund Harry mit seinen schwarzen Haaren und seiner Narbe, dahinter sieht man Ron und Hermine, die auf einem Schachbrett stehen, es liegen ein paar Figuren auf dem Feld. Harry Potter ist in einer sehr markanten Schrift geschrieben und in Gelb gehalten so wie der Buchrücken dieses Buches ist. Der Name der Autorin und der Rest des Titels ist in weiß geschrieben und etwas kleiner, als Harry Potter. Auf der Rückseite sieht man eine Eule mit einem Brief im Schnabel.

Fazit:
Was soll man dazu noch sagen, jeder sollte Harry Potter in seinem Leben einmal gelesen haben. Ich war sofort vom Schreibstil der Autorin gefangen und auch wenn man die Filme schon X-mal gesehen hat, ist das Lesen doch noch etwas anderes. Man erfährt noch mehr über die magische Welt von Hogwarts, stellt sich die Personen noch mal anders vorstellen. Es werden Dinge beschrieben, die in den Filmen nicht vorkommen. Es hat mich wirklich gefesselt, ich freue mich auf den nächsten Band der Reihe.

Eure Ramona

1 Kommentar:

  1. Schöne Rezi!:) Persönlich würde es mir jedoch besser gefallen, wenn du mehr deine eigene Meinung über das Geschehen erzählst als nur die Handlung selbst!:)

    AntwortenLöschen